Aktuelles

CNG steht bei Seat hoch im Kurs

Rund 4.000 Erdgasautos hat Seat im vergangenen Jahr europaweit verkauft und den Absatz damit um 18 Prozent gesteigert. Der spanische Autohersteller bekennt sich ganz klar zum alternativen und umweltschonenden Antrieb. Bernhard Bauer, Geschäftsführer bei Seat in Deutschland betonte dazu in einem Presse-Interview: "CNG ist für mich der neue Diesel."

Die aktuelle CNG-Modellpalette von Seat.

Die Dieselkrise birgt großes Potenzial für den CNG-Antrieb in Deutschland. Auch Seats Deutschlandchef Bernhard Bauer sieht in der Diskussion "eine große Chance für CNG", wie er im März in einem Interview mit der Autogazette sagte. Er ist überzeugt, dass sich bei den Kunden eine stärkere Affinität für CNG entwickelt hat. Das belegen auch die Absatzzahlen. Denn nach Aussagen von Bauer wurden bei Seat in Deutschland dank der Umweltprämie zehnmal mehr CNG-Modelle verkauft. "CNG ist für mich der neue Diesel", wird er in dem Interview zitiert.

Aktuell werden der Seat Mii, Seat Ibiza und Seat Leon mit Erdgasantrieb angeboten. Im Gespräch mit der Autogazette sagte Bauer, dass der CNG-Anteil bereits bei fünf Prozent liegt. Für die Zukunft hält der Deutschlandchef von Seat einen Anteil von 18 Prozent für realistisch, vor allem wenn Ende 2018 der neue Seat Arona mit Erdgas hinzukommt. "Mit der vollen Verfügbarkeit vom Arona, dem Ibiza, Mii und natürlich dem Leon und Leon ST ist das möglich", sagte Bauer dem Automagazin.

Bei der Bilanz-Pressekonferenz am 22. März in Madrid hat der Autohersteller noch einmal deutlich gemacht, dass die Erdgastechnologie auch in Zukunft eine Rolle spielen wird. Die Spanier werden künftig eine dreigleisige Strategie fahren und neben Verbrennungsmotoren auf Elektro und Erdgas setzen. So sagte der Vorstandsvorsitzende Luca De Meo: "Wir führen das technische Entwicklungsprojekt für CNG-Fahrzeuge innerhalb des Volkswagen-Konzerns an. Zudem werden wir mit einer CNG-Version des SEAT Arona in diesem Jahr den weltweit ersten und einzigen SUV auf den Markt bringen, der mit Erdgas angetrieben wird."

Neben Erdgas forciert Seat auch den Elektroantrieb und will 2020 das erste Modell mit reinem Elektroantrieb anbieten, welches 500 Kilometer Reichweite haben soll. Daneben wird der Seat Leon, den es bereits als CNG-Variante gibt, ab 2020 mit einem Hybridmotor ausgestattet.