Aktuelles

Vorschau IAA 2018: Iveco präsentiert sich dieselfrei

Alternative Antriebe gewinnen zunehmend an Bedeutung. Das beweist auch die IAA Nutzfahrzeuge, die vom 20. bis 27. September in Hannover stattfindet. Bestes Beispiel ist der Stand von Iveco, der komplett dieselfrei sein wird.

Iveco Daily-Modelle

Nutzfahrzeughersteller Iveco plant während der IAA in Zusammenarbeit mit Shell eine "Low Emission Area" einzurichten. Gezeigt werden ausschließlich Fahrzeuge, die mit CNG, LNG oder Strom betrieben werden und bereits auf dem Markt erhältlich sind. Vor allem Erdgas soll laut Unternehmen im Mittelpunkt stehen, weil es „Emissionssenkungen von mehr als 90% für NO2, 99% für Feinstaub und im Fall von Biomethan bis zu 95% für CO2“ möglich macht, heißt es in einer Ankündigung. Darüber hinaus wird der Elektroantrieb eine Rolle spielen. Damit wollen Iveco und Shell deutlich machen, dass es ein Nebeneinander verschiedener Technologien braucht, um die Dekarbonisierung im Verkehr voranzutreiben. 

Insgesamt 18 Fahrzeuge wird Iveco an seinem Stand in Halle 17 zeigen. Unter anderem werden Elektro- und Hybridbusse zu sehen sein. Auch ein Überlandbus mit Erdgasantrieb wird ausgestellt. Darüber hinaus zeigen verschiedene Iveco Daily- und Eurocargo-Modelle die Vielfalt der CNG-Möglichkeiten im Liefer- und Verteilerverkehr. Auch eine Erdgas-Kehrmaschine und der Iveco Stralis Natural Power mit verschiedenen Aufbauten gehören zum Portfolio.