Aktuelles

Erdgas-Youngtimer fährt nahezu klimaneutral

Durch die Betankung mit Biogas werden selbst betagte Pkw besonders nachhaltig. Bildquelle: Zukunft ERDGAS/Danny Kurz

In die Jahre gekommene Pkw sind bezüglich ihrer Ökobilanz häufig Kritik ausgesetzt – meistens durchaus begründet. Dass es jedoch auch hier Ausnahmen gibt, beweist ein kürzlich erschienener Spiegel-Artikel über ein wahres "Emissionswunder" – einen 25 Jahre alten BMW 518g Touring, der mittlerweile ohne jegliche technische Änderungen praktisch klimaneutral mit Biogas betrieben wird. Das Modell aus dem Jahr 1995 wurde damals zum Start der Erdgas-Initiative von BMW auf den Markt gebracht und verfügt über einen 80 Liter fassenden Gastank, der die Reichweite gegenüber dem reinen Benziner-Modell um 200 bis 250 Kilometer erhöht. Trotz aufwendiger Werbemaßnahmen stellte sich nicht der gewünschte Erfolg ein, was auch am damals sehr überschaubaren Tankstellennetz lag. Denn 1995 gab es deutschlandweit nur 19 öffentlich zugängliche CNG-Tankstellen. Heute stehen Haltern von Erdgasfahrzeugen rund 835 Tankstellen zur Verfügung. Auch die Versäumnisse der Politik werden am Beispiel des BMW Youngtimers deutlich. Trotz der klar auf der Hand liegenden Vorteile wird etwa Biogas bei der Berechnung der Flottenemissionswerte vom Gesetzgeber nicht berücksichtigt.

Der komplette Beitrag, der unter anderem Hinweise zur Umrüstung älterer Fahrzeuge auf CNG-Antrieb gibt, findet sich unter folgendem Link: www.spiegel.de/auto/bmw-5er-e34-touring-mit-erdgas-saubere-sache-a-72d0f884-9f5d-478b-aa89-6d4364e1290c