Aktuelles

Wallboxentest: Von 12 getesteten Modellen fielen zwei durch

Wer sein E-Auto zu Hause schnell und günstig aufladen möchte, kommt an einer Wallbox nicht vorbei. Immer mehr Anbieter, mit den unterschiedlichsten Modellen, drängen auf den Markt. Stiftung Warentest und der ADAC haben zwölf Wallboxen getestet. Zwei Modelle wurden als "mangelhaft" bewertet.

Bild: Charlotte Stowe, Unsplash

Die meisten Ladeboxen, die in den Kategorien Sicherheit, Funktion, Zuverlässigkeit, Ausstattung, Lieferumfang und Montage geprüft wurden, haben die Prüfung mit "gut" bestanden. Dabei schnitt die günstigste Wallbox "go-eCharger Homefix 11 kW" mit einem Preis von 675 Euro zusammen mit der „Wallbox Chargers Commander 2, 11 KW“, am besten ab.

Die Preisspanne der getesteten Geräte bewegte sich zwischen 675 bis 1.570 Euro. Hinzu kommen dann noch die jeweils individuellen Kosten für die Installation, so dass nach einer Schätzung des Zentralverbandes Elektrohandwerk in Summe Kosten zwischen 1.000 und 2.500 Euro anfallen.

Wallboxen mit einer Ladeleistung von 11 Kilowatt müssen angemeldet werden. Geräte mit einer Ladeleistung von 22 Kilowatt müssen vom Netzbetreiber genehmigt werden.

Den vollständigen Test finden Sie hier.