Aktuelles

Seat Ibiza TGI erhältlich

Die Modellpalette an Erdgasfahrzeugen wächst. Nach dem Audi A4 g-tron und dem Audi A5 g-tron ist nun auch der Seat Ibiza als Erdgasvariante erhältlich. Es ist bereits das dritte Modell, welches Seat mit einem umweltfreundlichen TGI-Motor anbietet. Zudem gibt es für die Erdgasfahrzeuge von Seat 2.000 Euro Zukunftsprämie vom Autohersteller – unabhängig davon, ob ein alter Diesel verschrottet wird.

Seat Ibiza TGI

Neuer Seat Ibiza TGI

90 PS leistet der neue Seat Ibiza TGI. Das bringt Fahrspaß und schont trotzdem die Umwelt, denn CNG-Modelle verursachen deutlich weniger CO2 und Feinstaub als herkömmliche Antriebe mit Benzin und Diesel. Zudem ist der Erdgas-Ibiza besonders sparsam. Nach Herstellerangaben benötigt er nur 3,3 Kilogramm CNG auf 100 Kilometer. Zusammen mit den niedrigen Kraftstoffkosten – gegenüber Benzin können rund 50 Prozent und gegenüber Diesel ca. ein Drittel eingespart werden – steht der Neue in der Seat Erdgasfamilie für kostengünstiges Fahren.

Wer sich für ein Erdgasfahrzeug von Seat entscheidet, kann bis zum 31. Dezember 2017 von der Zukunftsprämie profitieren. 2.000 Euro gibt es beim Kauf eines Neuwagens mit Erdgastechnologie. Der Eintauch gegen einen alten Diesel der Euronorm 1 bis 4 ist nicht notwendig. Wer dies dennoch tut, erhält zusätzlich je nach neuem Modell bis zu 5.000 Euro Umweltprämie.

Auch in Zukunft wird Seat auf Erdgas als alternative Antriebsart setzen. Der Seat Arona wurde erstmals auf der IAA 2017 vorgestellt und soll in 2018 auch mit einem sauberen und sparsamen Erdgasmotor ausgestattet werden. Es wäre dann der erste SUV mit CNG-Technologie.

Zum Herunterladen: